Das Wichtigste aus sechs Jahrzehnten


 

1956Erste Bodenuntersuchungen und Bohrungen
1957Gründung des „Wasserbeschaffungsverbandes Oberledingerland“
1958Kauf eines Grundstücks am Schwarzmoorweg
1959erste Wasserförderung (1.500 l/h)
1960

 
Länge des Leitungsnetzes beträgt ca. 70 km

 
1971Bau einer neuen Aufbereitungsanlage, (einschließlich einer dritten Filterbatterie,
 zusätzliche Kapazität 120 -150 m³ Reinwasserabgabe p. Std.)
1972Gebietsreform, Umbenennung in „Wasserversorgungsverband Oberledingerland“
1973/74Bau einer Druckerhöhungs- und Speicheranlage in Ihren
1974Umbennennung in „Wasserversorgungsverband Overledingen“
1980

 
Inbetriebnahme der Filterhalle I

 
1982Bau des Brunnens 6 (105 m tief)
1984 - 1986Verlegung einer Transportleitung von der Ems bis Holtermoor
1987Verordnung über das Wasserschutzgebiet nach zuvor mehrjähriger Planung
1990Wechsel in der Geschäftsführung, Einführung der elektronischen Datenverarbeitung
1992

 
Einführung der Selbstablesung des Wasserverbrauchs

 
1993 - 1996Erweiterung des Wasserwerks um die Filterhalle II, Renovierung der Filterhalle I,
 Einrichtung eines neuen Labors, Abschalten der Anlagen im alten Wasserwerk
1997Umbau des alten Wasserwerks zu Garagen, Werkstätten, Lager- und Sozialräumen; 
Neubau des Rohrlagers
1998Neubau des Verwaltungsgebäudes
1999Bau eines Schlammbehälters
2002 - 2003

 
Neubau des Reinwasserspeichers mit 3.000 m³ Speichervolumen

 
2006Sanierung des Reinwasserspeichers I
2007Erneuerung der Leittechnik im Wasserwerk
2010Sanierung von fünf Förderbrunnen
2011Umfangreiche Sanierungsarbeiten im Rohrnetz
2013

 
Frank Müller wird Geschäftsführer

 
2013 - 2015Wasserrechtsverfahren
2016 - 2017Erneuerung Absetzbecken
2017Erstellung Sanierungskonzeptes
2018Erneuerung Schlammbehälter

 

 

 

Laufend werden alte Versorgungsleitungen erneuert und neu entstehende Baugebiete bzw. Siedlungen an unser Verteilungsnetz angeschlossen.